Dr. med. dent. Regina Hell

 
 
XO Zahnarztpraxis
 
 
    Home Leistungen Praxis Team Dr. R. Hell Kontakt Impressum
 
 
   
  Unsere Leistungen
  Ästhetik
  Angstpatienten
  Bleaching
  Chirurgie
  Digitales Röntgen
  Kiefergelenk
  Kinderprophylaxe
  Implantologie
  Mikrobiologischer Test
  Prophylaxe
  Parodontologie
  Sportschutz
  Vollkeramik
  Zahnersatz
  Prophylaxeshop
     
  Zahnerhaltung steht an 1. Stelle!  
     
 

Eine Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Verursacht wird die Parodontitis durch Bakterien und die Entzündungsreaktion des Körpers. Durch diese chronische Entzündung wird der Kieferknochen zerstört, wodurch es bei fortgeschrittener Erkrankung zu Zahnverlust kommt. Seltene Formen der Parodontitis führen unbehandelt schon bei jungen Erwachsenen zu Zahnverlust; ansonsten tritt dieser erst später auf, wenn die Parodontitis nicht erkannt und behandelt wird.

Piezon Master    


Eine Parodontitis beginnt immer mit einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Diese ist für Sie oft nur schwer zu erkennen. Am ehesten bemerken Sie eine erhöhte Neigung zu Zahnfleischbluten. Auch kann das Zahnfleisch geschwollen sein; an den Zähnen sehen Sie oft einen verfärbten bakteriellen Belag.
Parodontitis wird häufig erst im Alter von 40 oder 50 Jahren entdeckt, obwohl die ersten Krankheitszeichen durch den Zahnarzt früher feststellbar sind.

Gesundes Zahnfleisch
Gesundes Zahnfleisch füllt die Zwischenräume zwischen den Zähnen vollständig aus und blutet bei Berührung nicht. Die Zähne sind belagfrei.

Entzündetes Zahnfleisch (Gingivitis)
Erkranktes Zahnfleisch ist gerötet, blutet leicht bei Berührung und ist geschwollen. Die Zähne sind mit bakteriellen und verfärbten Belägen behaftet.

Gesundes Zahnfleisch   Entzündetes Zahnfleisch   Fortgeschrittene Parodontitis
Gesundes Zahnfleisch   Entzündetes Zahnfleisch   Fortgeschrittene Parodontitis



Risikofaktoren die eine Parodontitis begünstigen:
• Rauchen
• Immunschwäche
• mangelhafte Mundhygiene
• Diabetes
• bestimmte Medikamente
• erbliche Veranlagung

Weitere Folgen einer unbehandelten Parodontitis:
• Komplikationen während der Schwangerschaft (Frühgeburten und niedriges Geburtsgewicht)
• erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes sein.

Mikrobiologische Nachweisverfahren
Ausführliche Informationen - Mikrobiologischer Test

 

Wir führen Diagnostik, Therapie und Nachsorge (Recall) nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie durch!


Link zum Thema: www.dgparo.de

 

nach oben