Dr. med. dent. Regina Hell

 
 
XO Zahnarztpraxis
 
 
    Home Leistungen Praxis Team Dr. R. Hell Kontakt Impressum
 
 
   
  Unsere Leistungen
  Ästhetik
  Angstpatienten
  Bleaching
  Chirurgie
  Digitales Röntgen
  Kiefergelenk
  Kinderprophylaxe
  Implantologie
  Mikrobiologischer Test
  Prophylaxe
  Parodontologie
  Sportschutz
  Vollkeramik
  Zahnersatz
  Prophylaxeshop
     
  Für ein perfektes Lächeln  
     
 

Mikrobiologische Analyse der Bakterien in Zahnfleischtaschen (DNS-Sonden-Test)
Inzwischen gibt es mikrobiologische Nachweisverfahren, die in jeder zahnmedizinischen Praxis durchgeführt werden können. Die Ergebnisse des Testes entscheiden über die Behandlungsmethoden und die Notwendigkeit einer antibiotischen Begleittherapie. Man kann grundsätzlich sagen, dass die mikrobiologische Untersuchung immer dann sinnvoll ist, wenn die Notwendigkeit für eine unterstützende antibiotische Behandlung vorhanden sind.


Zu diesen wenigen „schweren Fällen“ mit Notwendigkeit eines Bakteriennachweises gehören folgende Erkrankungsbilder:

• Aggressive Parodontitis
häufig bereits in jungen Jahren beginnende Erkrankung des Zahnhalteapparates mit einem schnellen Fortschreiten des Knochenverlustes

• Schwere chronische Parodontitis
langsamer Abbau, aber durch fehlende Behandlung bereits stark fortgeschrittener Abbau des Zahnhalteapparates. Fälle, in denen trotz Parodontalbehandlung ein weiterer Knochenabbau nicht verhindert wurde

• Mittelschwere bis schwere Parodontitis
wenn gleichzeitig eine allgemeine Erkrankung, wodurch die Immunabwehr beeinflusst wird, vorliegt

Wann sollte der Bakterientest durchgeführt werden?
Wenn bei einer zahnärztlichen Untersuchung eine schwere Parodontitis festgestellt wurde ist der beste Zeitpunkt für die Durchführung des Bakterientests vor Beginn der Reinigungsmaßnahmen in den Taschen. Die Ergebnisse liegen dann in kurzer Zeit vor, so dass eine ggf. erforderliche Antibiotikatherapie direkt im Anschluss an diesen ersten Behandlungsschritt erfolgen kann.

Bakterientest



Wie wird die Probenentnahme und -analyse durchgeführt?
Die Entnahme der Bakterien erfolgt unkompliziert und schmerzfrei mittels Papierspitzen, die in die Zahnfleischtasche geschoben werden und dort für ca. 10 Sekunden verbleiben. In einem Speziallabor wird dann die Probe hinsichtlich des Vorkommens von parodontal bedeutsamen Erreger untersucht. Molekularbiologische Untersuchungen können sehr zuverlässig feststellen, ob ein bestimmter Erreger in der Probe vorhanden ist und wie gut oder schlecht er auf eine antibiotische Behandlung reagiert.


Link zum Thema: www.micro-ident.de

 

nach oben