Dr. med. dent. Regina Hell

 
 
XO Zahnarztpraxis
 
 
    Home Leistungen Praxis Team Dr. R. Hell Kontakt Impressum
 
 
   
  Unsere Leistungen
  Ästhetik
  Angstpatienten
  Bleaching
  Chirurgie
  Digitales Röntgen
  Kiefergelenk
  Kinderprophylaxe
  Implantologie
  Mikrobiologischer Test
  Prophylaxe
  Parodontologie
  Sportschutz
  Vollkeramik
  Zahnersatz
  Prophylaxeshop
     
  Vorbeugung von Anfang an!  
     
 

Die richtige Zahnpflegetechnik bei Kindern
Sobald die ersten Zähne durchgebrochen sind müssen sie entsprechend gepflegt werden. Egal ob Milchzähne oder bleibende Zähne durch Karies zerstört werden: Die Auswirkungen können zu Problemen führen, die sich bis ins Erwachsenenalter auswirken. Eine gründliche und regelmäßige Zahnpflege von Anfang an kann Karies und späterem Zahnverlust vorbeugen.

Prophylaxe macht Spaß!   Früh übt sich!

Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Dieser Satz trifft auch in der Zahnpflege zu. Regelmäßige Zahnpflege am Anfang mit Hilfe der Eltern später selbstständig sowie regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt helfen die Zähne gesund zu erhalten.
Unser Team unterstützt Sie dabei!

Schon die ersten Zähne brauchen Pflege
Die Bedeutung von Milchzähnen wird häufig unterschätzt. Sind allerdings bereits das Milchgebiss durch Karies oder Zahnverlust betroffen, kann dies auch weitreichende Folgen für das bleibende Gebiss haben. Daher sollte die Zahnpflege schon mit dem ersten Zahn konsequent durchgeführt und geübt werden.

Mit dem Durchbruch der Zähne sollte die erste Kinderzahnbürste zum Einsatz kommen. Achten sie darauf, dass die Borsten weich sind. Nehmen Sie sich für das Putzen der Zähne Zeit und richten Sie es als festes Morgen- und Abendritual vor dem Zubettgehen ein. Bis zum vollendeten zweiten Lebensjahr sollte einmal täglich ein Hauch von fluoridierter Kinderzahnpasta verwendet werden.

Schon für Babies gehört der halbjährliche Check beim Zahnarzt zur Vorsorge. So können bereits beim Durchbruch der Zähne Probleme frühzeitig erkannt werde. Der entspannte Zahnarztbesuch im Laufe des ersten Lebensjahres auf dem Schoß von Mama oder Papa lässt Ängste gar nicht erst aufkommen und ermöglicht zahlreiche Informationen zur Pflege der Zähne und mundgesunden Ernährung sowie den richtigen Gebrauch von Fluoriden.

Backenzähne versiegeln   Eine Anleitung zur richtigen Zahnpflege

Selber Putzen macht Spaß
Hat das Kleinkind dann einen großen Teil seiner Zähne sollte es eine eigene Kinderzahnbürste mit kleinem Kopf und weichen Borsten für die tägliche Pflege sein eigen nennen. Eltern sollten die Zahnpflege überprüfen und gegebenenfalls "nachputzen".

Ab 6 Jahren: Backenzähne versiegeln
Ab sechs Jahren kann Ihr Kind Zahnpasta für Erwachsene mit höherem Fluoridgehalt verwenden. Denn: Jetzt kommen schon die ersten bleibenden Zähne. Sobald die Kaufläche der Zähne durchgebrochen ist, sollte diese regelmäßig in der Zahnarztpraxis mit Fluoridlack behandelt werden. Nach dem völligen Durchbruch ist eine Fissurenversiegelung sinnvoll, bei welcher die Grübchen mit einer Kunststoffmasse versiegelt werden und die Kariesgefahr dadurch verringert wird.

Ab 12 Jahren: Zahnseide benutzen
Da mit 12 Jahren alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind, ist nun die Reinigung der Zahnzwischen-räume von besonderer Bedeutung, denn die Zahnbürste erreicht diese nicht vollständig. Nachdem der Gebrauch von Zahnseide im Rahmen der Individualprophylaxe in der zahnärztlichen Praxis erläutert worden ist, sind die Kinder nun alt genug, um die Zähne einmal täglich mit Zahnseide zu säubern


 

nach oben